Rose Garten
Interne Seiten

    Ich lächle, wenn ich eine

    Nachricht von dir bekomme.

    Es ist mir egal was drin steht.

    Es fühlt sich gut an zu wissen,

    dass du für kurze Zeit an mich

    gedacht hast.

    (unbekannt)

    Letzte Kommentare:
    Inge :
    Mannomann, hast du einen schwierigen Beruf, d
    ...mehr

    Birgit:
    Liebe Rose,das mit dem Müll ist ja schon ärge
    ...mehr

    Inge :
    Ich hab ihn mir auch angesehen, es ist immer
    ...mehr

    Inge :
    Wir haben rote Müllsäcke in Hamburg und keine
    ...mehr

    19sixty:
    Ich glaube, da kann ich so alt werden wie ich
    ...mehr

    Statistik
    Einträge ges.: 1201
    ø pro Tag: 1,1
    Kommentare: 1802
    ø pro Eintrag: 1,5
    Online seit dem: 20.05.2011
    in Tagen: 1069
    Soooonnnneeeee

    ...mehr

    gemeldet am: 15.03.2014 23:21

    Blöd

    Um 21.45 Uhr kommt die Sasha-Story. Und ich kann es nicht schauen, da ich um die Zeit schon im Bett bin. Aufnehmen geht auch nicht, weil ich kein entsprechendes Gerät habe. Mist.<br><br> Gefühlt habe ich heute 200 Überweisungen kontrolliert. Empfängerkontonummer, Betrag, Auftraggeberkontonummer, Unterschrift. Es ist "normal", dass eines der Kontrollfelder nicht ausgefüllt ist. Also Kundendaten im Computer aufrufen und hoffen, dass eine Telefonnummer dabei steht. Dann den Kunden anrufen. Heute z.B. habe ich versucht, einen Kunden anzurufen. Beim vierten Versuch war der Anrufbeantworter dran, dass wegen dem Feiertag heute geschlossen ist, sie aber morgen, am Dienstag, wieder da sind. Ah ja. Ok. Also morgen nochmal probieren. Wenn ich dann den Kunden immer noch nicht erreiche, wird ein Standardbrief (gibt wirklich Textbausteine dafür) geschrieben und die Überweisung zurück geschickt. <br> Heute hatten wir auch eine Besprechung während der Mittagspause. (Die Pause haben wir dann Schichtweise vorher gemacht.) Die Filialleiterin hat alle gebeten, eine Nummer zwischen 1 und 8 zu nennen. Ich hatte die 7, eine Teilzeitkraft die 1. Es ging um das Protokoll. Die Teilzeitkraft ist erst am Donnerstag wieder im Haus. "Wer möchte freiwillig tauschen?" Ich hab kurz gewartet und dann gesagt, dass ich es zwar noch nie gemacht habe, aber es probieren werde. Also mitgeschrieben. Nur Stichpunkte. Dann habe ich einen Vordruck von der Filialleiterin bekommen und das Protokoll geschrieben. Wir sind es dann zusammen durchgegangen, haben ein paar Punkte ausgebessert und dann an alle gemailt. <br><br>.

    Rose 22.04.2014, 20.21 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich

    Sooo

    meine Handy-Flat habe ich wieder aktiviert. War mangels Deckung (hatte nur noch knapp über 1 Euro Guthaben und knapp 4 Euro kostet die Flat) deaktiviert worden.<br><br>Heute Vormittag war ich wieder in der Stadt. Hab auch endlich noch eine Stoffhose gefunden. Wollte keine 80 Euro für eine Hose ausgeben, darum hat es auch länger gedauert mit dem Kauf.<br><br>Tochterkind muss heute bis 18.00 Uhr arbeiten. Dann hüpft sie noch schnell unter die Dusche, so dass wir gegen 19.00 Uhr zu meinen Eltern aufbrechen. Sohnemann möchte nicht mit. Je nach Verkehr und Baustellen sind wir etwa 4 Stunden später dann am Ziel. Zurück fahren wir am Montag.<br><br>Damit die Zeit bis 19.00 Uhr nicht so lange wird, der Bügelberg nicht wieder so wachsen soll und ich auch am Dienstag wieder eine Bluse brauche, habe ich gerade gebügelt. <br><br>Vor gut einem Jahr hat die Wohnungsgenossenschaft einen Zettel ins Treppenhaus gehängt, dass ein Tonnenhäuschen gebaut wird. Nach sehr langer Zeit wurde es grob fertig. Schlösser gibt es noch keine und mehr Müllcontainer auch nicht (es sollen andere Stellplätze aufgelöst werden). Dafür stehen inzwischen jede Menge Fahrräder (gegen 11.00 Uhr waren es geschätzt 10) in dem Häuschen. Meinen Müll darf ich meistens 1 1/2 Wochen in der Wohnung "horten", da die Container grundsätzlich überlaufen. Klar. bei 4 x 6 Wohneinheiten in meinem Block und 2 x 8 Wohneinheiten aus dem anderen Block sind ein grauer Container (sind glaub ich 1.100 l Fassungsvermögen), ein gelber und ein grüner Container zu wenig. Dafür haben wir 4 Bio-Tonnen mit gut 120 l je Tonne.<br><br>.

    Rose 19.04.2014, 17.24 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich | Tags: Familie

    Dschungelbuch

    Ich weiss gar nicht, wie oft ich meinen Kindern das Buch Dschungelbuch vorgelesen habe und wie oft wir den Film auf Video angeschaut haben. Zumindest kann ich ihn (fast) auswendig.

    .

    Rose 18.04.2014, 20.39 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich | Tags: Familie

    kurze Arbeitswoche

    Von den Arbeitstagen ist die Woche kurz. Allerdings sind die beiden "langen" Arbeitstage (Montag und Donnerstag ist jeweils bis 18.00 Uhr geöffnet) nicht davon betroffen. Diese zwei Tage strengen mich doch sehr an.
    .

    Rose 14.04.2014, 07.31 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich

    Update

    Die EC-Karte ist aufgetaucht. War in der Tasche, die ich mit in der Arbeit habe, in einer Reissverschlusstasche.

    Bin eben mit dem Bügeln fertig geworden. Hab ich jetzt doch "etwas" länger vor mich hergeschoben. Zwei Ladungen Wäsche sind auch schon gewaschen und aufgehängt.

    .

    Rose 13.04.2014, 13.13 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich

    Heut ist nicht mein Tag

    Heute morgen hat sich mein neuer Badspiegel (hing noch nicht mal eine Woche überm Waschbecken) von mir getrennt. War nach dem Duschen gerade in der Küche, um mir einen Kaffee zu machen. Plumps, schepper. Spiegel senkrecht von der Wand hinter den Wasserhahn gerutscht. Eine Ecke ab und von rechts nach links durchgebrochen. Mist. Erst mal Scherben eingesammelt. Gut, dass ich zu der Gattung "zu Hause habe ich Hausschuhe an" gehöre. Wenn ich jetzt abergläubisch wäre, hätte ich jetzt 7 Jahre Pech. Die habe ich aber bereits abgegolten. In der Stadt wollte ich mir Geld abheben. Die Geheimzahl vom neuen Konto kann ich mir recht gut merken. In der Bank dann die EC-Karte gesucht. Muss ich zu Hause irgendwo in eine Tasche geschmissen haben, als ich letzte Woche Kontoauszüge geholt habe. Gut, ein bisschen Bargeld habe ich noch im Geldbeutel gehabt, aber Arbeitskleidung kaufen fiel flach. Im Supermarkt einen abgepackten Elsässer Wurstsalat (das ist Wurstsalat mit Käse) mitgenommen. Vor ungefähr 1 1/2 Stunden in eine Schüssel gegeben und Essig und Öl dazu (ich mag keine Zwiebeln am Wurstsalat). Vor einer halben Stunde hat es mich dann "durchgeputzt". Mein Sohn hat das vor vielen Jahren mal so beschrieben: 'Durchfall ist wie Pipi machen, nur aus dem Po'. Keine Ahnung, was ich nicht vertragen habe. Seit dem Frühstück hatte ich nichts mehr gegessen oder getrunken. Hoffe, es hält nicht lange an. .

    Rose 12.04.2014, 18.58 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich

    Zweite Arbeitswoche

    Diese Woche haben wir nur heute Vormittag Schulung in der Hauptstelle. Dann erst wieder gegen Ende des Monats.

    Dieses Mal sass ich am Abzug und habe ihn abgeschossen. Ist besser für mich. Er tat mir nicht gut und es schmerzt jetzt nicht.

    Wünsche euch einen guten Wochenstart.

    .

    Rose 07.04.2014, 07.36 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich

    Problem entdeckt

    Als "wir" (mein Ex-Mann, die Kinder und ich) ca. 2010 über Dubai in den Urlaub geflogen sind, hatte ich extem viel Wasser in den Beinen. So sehr, dass ich die Schuhe lockerer binden musste und das Gefühl hatte, auf Wasser zu laufen. Einige Zeit nach dem Urlaub habe ich mir Kompressionskniestrümpfe gekauft. Wenn eine Fahrt zu meinen Eltern anstand (360 km), habe ich sie immer angezogen. Heute ist es mir aufgefallen, dass meine Beine sogar beim Stehen anschwellen. Und das nicht wenig. Darum schmerzen die Füße auch so sehr. Für den Weg zur Hauptstelle und die weiteren Wege mit den Öffis (öffentlichen Verkehrsmitteln) habe ich heute flache Schuhe angezogen. Da wir heute im PC-Raum Schulung hatten, haben die Sitznachbarin und ich die Schuhe unterm Tisch ausgezogen.

    Als ich während der Mittagspause in meine Filiale kam, waren alle in der "Küche" versammelt und haben gegessen. Mir wurden auch gleich Backwaren und Wurst, Käse und Co angeboten. Auch ein Glas Sekt war gleich vor mir gestanden. Ein Kollege feiert Ausstand. Er ist zwar noch bis Freitag im Haus, aber die Teilzeit-Kolleginen arbeiten zwei volle Tage in der Woche. Die eine ist erst am Dienstag wieder im Haus. Der Kollege geht für zwei Monate über die Bank-Stiftung nach Ruanda und dann in die Hauptstelle als Trainee Kundenberater.

    Ich war wieder am Schalter, der Kollegin von gestern über die Schulter schauen. Es kam dann ein nicht-deutschsprachiges Paar rein, das Bargeld auf ein Konto zahlen wollte. Dann haben sie gefragt, ob sie einen 6stelligen Betrag auch bar einzahlen könnten. Den möchte der Bruder der Frau aus einem sehr-weit-weg-Land in bar (!!!!) mitbringen. Ok, abgesehen von der Überfallgefahr bat die Kollegin darum, dass sie sich beim Zoll erkundigen müssen, ob so viel Bargeld nach Deutschland eingeführt werden darf. Es ging noch eingiges hin und her (ich bin dann zu einer anderen Kollegin) und die Kollegin hat dann den Firmenkundenberater in der Hauptstelle angerufen. Da es sich um ein Firmenkundenkonto handelt, ist er zuständig. Ohne die Geldeinzahlung kann der Bruder seine Firma nicht eröffnen.

    Es ist doch sehr erstaunlich, wie viel Geld über so eine "Banktheke" geht. Ein- und Auszahlungen.

    In der Schulung heute Vormittag haben wir das Computerprogramm, mit dem die Bank arbeitet, kennen gelernt. Gibt es da viele Möglichkeiten. Heftig. Vieles wird "learning bei doing" sein.

    Mein Zeitkonto geht jetzt auch endlich. Nur in der Hauptstelle geht das über so eine Karte. Die Filialen müssen über ein Programm eingeben, wann sie gekommen sind, wann sie Mittag gemacht haben (wobei die meisten Filialen eh von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr geschlossen sind) und wann sie Feierabend gemacht haben.

    Jetzt habe ich meine Füße hoch gelegt und hoffe, es geht bald besser. Und morgen ist ein "langer" Tag. Bis 18.00 Uhr haben die Filialen offen, raus kommt man nicht vor 18.15 Uhr.

    .

    Rose 02.04.2014, 18.01 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich

    Platt

    Am Vormittag waren wir (10 Neueinsteiger, davon 6 Frauen und 4 Männer, Alter zwischen ca. Mitte 30 und Mitte 40) in der Hauptstelle. Dort wurden wir mit viiielen Informationen versorgt. Die anderen neuen sind, soweit ich das schon sagen kann, nett. Am Nachmittag sind wir dann in unsere Filialen gegangen. Dort ging es weiter mit diversen Infos. Später sollte ich dann den Kollegen am Schalter über die Schulter schauen. Ich durfte sogar schon ein paar Auszahlungen unter Aufsicht durchführen. Recht interessant. Um 16.15 Uhr war dann Feierabend. Was war ich froh, als ich endlich zu Hause die Schuhe ausziehen konnte. Nigelnagelneue Schuhe das erste mal an. Und dann den ganzen Tag. Jaul. Der Rest der Woche wird so ähnlich verlaufen mit vormittags in der Hauptstelle und nachmittags in der Filiale.

    Damit es nicht langweilig wird, hatte ich um 18.00 Uhr noch einen Arzttermin. Blutabnahme war auch angesagt. Die erste Vene wollte mal wieder nicht so, wie sie sollte. Also hat der Chef am Handrücken etwas Blut abzapfen können. Die nächsten Tage werde ich noch ein Andenken an die Aktion haben. Aber nur bei der zweiten Einstichstelle.

    Oh ja. Dann hat mich noch einer angerufen, den ich seit gut einem Jahr nicht mehr gesehen habe. Ein zwei mal über FB Kontakt gehabt, aber das war's dann auch. Tja, da er jetzt auf Versicherungen macht, klappert er wohl seine ganze Kontaktliste ab. Finde ich mau. Anhören werde ich es mir, nur einen Vertragsabschluss wird er bei mir nicht tätigen können.

    .

    Rose 01.04.2014, 21.37 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ich

    2014
    <<< April >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
     010203040506
    07080910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930    
    RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
    Rose Garten
    Suche im Blog
    Es wird in allen
    Einträgen gesucht.

    Platz zum Gestalten mit Texten und Bildern

    Shoutbox

    Captcha Abfrage



    Inge
    Hallo Rose, in welcher Ecke wohnst du eigentlich so ungefähr?
    15.3.2012-19:41
    Chatty
    Hatte ich Dich nicht seinerzeit hier "Willkommen" geheissen Frau ROse?? Dann mach ich es eben jetzt erst - für einige Dinge ist es nie zu spät!!!!
    25.1.2012-16:40
    Sandy
    Hier steht ja noch gar nix in der Shoutbox. Das geht aber nicht. Muss gleich geändert werden und ist hiermit geschehen! Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und schick dir viele liebe Grüße
    Sandy
    22.1.2012-14:39
    BLW
    Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

    Die BLW´s
    19.5.2011-22:01